Wikinomics und World Community Grid

Gestern habe ich angefangen, das Buch “Wikinomics - Die Revolution im Netz” von Don Tapscott und Anthony D. Williams, zu lesen. Dort wird auch das World Community Grid erwähnt:

“Die neuen Formen der Zusammenarbeit werden nicht nur kommerziellen Interessen dienen, sondern sie werden altruistischen Anliegen zugutekommen, etwa helfen, genetisch bedingte Krankheiten zu heilen, Voraussagen über den weltweiten Klimawandel abzugeben, neue Planeten und Sterne zu finden. Forscher am Olson Laboratory beispielsweise nutzen einen riesigen Supercomputer, um Wirkstoffe zu testen, mit denen man vielleicht eines Tages Aids heilen könnte. Aber das ist kein gewöhnlicher Supercomputer. Ihre Initiative mit dem Namen FightAIDS@home ist Teil des World Community Grid, eines globalen Netzwerks, in dessen Rahmen Millionen Computernutzer via Internet brachliegende Rechnerkapazität zur Verfügung stellen und so eine der mächtigsten Computerplattformen weltweit bilden.” (Tapscott/Williams 2007)

Auf das World Community Grid bin ich schon einmal, durch den Blog von einem Freund (Jörgs Blog), gestossen. Ich habe mich auch kurz mit ihm darüber unterhalten, da mir persönlich die Funktionsweise nicht klar war. (Mir ist immer noch nicht ganz hundertprozentig klar wie das technisch abläuft ;-) ) Na ja … die Webseite des World Community Grid gibt einen kleinen Einblick…

Ach ja, es gibt auch eine Webseite zu dem Buch “Wikinomics”

Eine Reaktion zu “Wikinomics und World Community Grid”

  1. thomas

    Hei Julia,
    Danke für dein Tip ,muss gestehen da ich seinerzeit im english untericht es vorzog mit pusterohr und krampen auf potentielle gegener zu schiessen, versäumte ich die ein oder andere vokabel. :-(
    natürlich werde ich weiterhin deinen blog via rss verfolgen, und nicht nur das, deine neuesten einträge werden auf meiner webseite unter community features-news aggregator visualisiert . darf man hier html anwenden ? ich probiers mal
    klick mich

Einen Kommentar schreiben