Es war schön in Innsbruck!

Die Tagung “Lebensqualität im Alter” in Innsbruck war sehr informativ und sehr gut organisiert. In der Villa Blanka wurden die verschiedenen Vorträge präsentiert. Die Titel der einzelnen Präsentationen waren u.a. “Technik, Würde, Ironie - Selbstbestimmt und/oder mit assistierender Technik im Alter leben”, “Aktives Altern durch Unterstützung des Gedächtnisses: Analyse von Benutzeranforderungen”, “Wohnräume-Wohnträume: Wohnformen älterer Menschen vs. idealisierter Vorstellungen von EntwicklerInnen” (vgl. Tagungsprogramm “Lebensqualität im Alter”). Somit waren die Themen der Tagung ziemlich breit gefächert und es kam zu spannenden Diskussionen zwischen den Teilnehmern/Teilnehmerinnen aus der Forschung und Wirtschaft. Mein Vortrag auf der Tagung ist auch gut gelaufen, mir wurden einige Fragen gestellt und ich bekam wertvolle Hinweise von den anderen Teilnehmern.

Auf der Webseite der Tagung “Lebensqualität im Alter” werden auch bald die einzelnen Handouts, Präsentationen und auch Photos veröffentlicht. Falls also weiteres Interesse besteht, dann kann auch dort “gestöbert” werden.

Weiterhin war es auch schön, die österreichische Küche zu genießen, einmal Innsbruck (mit seinen verschneiten Bergen) zu sehen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. An dieser Stelle: Vielen Dank noch einmal für die Einladung zur Tagung, den interessanten Austausch und die perfekte Organisation in Innsbruck!

Einen Kommentar schreiben